Zum Inhalt springen

NaNoWriMo: Tag 10

10. November 2019

Das erste Drittel wäre geschafft, Huzza und Hey Nonny Nonny! Der NaNonWriMo hat ja nicht nur das Ziel, am Ende den Grundstock für einen Roman zu haben, sondern auch, eine tägliche Schreibroutine zu entwickeln. Im besten Fall hat man sich nach einem Monat so daran gewöhnt, sich jeden Tag hinzusetzen und zu schreiben, dass man gar nicht darüber nachdenkt, ob man sich jetzt hinsetzt und schreibt. (Oder doch lieber Greedfall spielt, oder was immer man sonst so tut, wenn man entspannen will.)

Ich kann jetzt nicht behaupten, dass ich schon so weit wäre, dass ich mir diese Frage nicht mehr stelle. Aber immerhin beantworte ich die Frage jetzt schon relativ verzögerungsfrei zugunsten des Schreibens. Die Charaktere werden langsam vertraut, die Geschichte kommt in Schwung, kurz es ist schon deutlich einfacher geworden, in den Schreibfluss zu kommen als zu Beginn, wo man sich noch teilweise unsicher vorantastet.

Wenn mir jetzt nicht der Faden der Geschichte reißt, oder was in meinem Fall wahrscheinlicher ist, verknotet, stehen die Chancen moderat gut, dass ich es bis zum Ende des Monats durchhalte.

PS: Auf www.rosundrony.com gab es heute auch einen neuen Eintrag.

10.11.2019: 3.189 Worte
davon heute neu: 450

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: