Skip to content

Burkhart Sonntag: Wege nach Lyonesse

19. Juli 2017

Cover: Wege nach Lyonesse (©Ich lese ja nur eher selten etwas anderes als Krimis, Phantastik und Science-Fiction, aber da Burkhart Sonntag offenbar ein Mann mit erlesenem Büchergeschmack ist (siehe hier), war ich neugierig, wie er schreibt.

Sein Buch „Wege nach Lyonesse“ ist schwer einem Genre zuzuordnen. Wäre es ein Film würde es wohl als Roadmovie bezeichnet werden. Aber das Genre gibt es bei Büchern nicht, also meines Wisens nach. Es ist die Erzählung über die Reise eines Mannes quer durch Europa und zu sich selbst. Mich hat es an Hans Bemmanns Stein und Flöte erinnert, nur das es gänzlich ohne Phantastik auskommt.

Geschrieben ist es sehr gut, schöne und flüssig zu lesende Sprache, gutes Tempo, interessante und glaubhafte Charaktere, gut recherchierte Schauplätze, und die Spannung ist immer hoch genug, um weiterlesen zu wollen.
Kurz mir hat es gefallen obwohl ich es vermutlich nicht gelesen hätte, wäre ich nicht durch die Rezension von „Professor Koslows Äthermaschine“ auf den Autor aufmerksam geworden, weil es nicht in mein übliches Buchsuch- und Beuteschema fällt. Was schade gewesen wäre.

„Wege nach Lyonesse“ gibt es als Taschenbuch um EUR 9,99 oder als Ebook um 99 Cent, letzteres allerdings nur bei Amazon.

Die Webseite des Autors findet man hier: http://blog.burkhard-sonntag.de/

Advertisements

From → Information

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: