Skip to content

Fallout 3, das G.E.C.K. und Windows 7

11. Februar 2014

Im Vergleich zu dem, was sich in meinem Brotberuf zur Zeit abspielt erschien mir ein Beusch im atomar verseuchten Ödland, mit seinen Ghulen, Mutanten, Todeskrallen, Raidern und sonstigen unfreundlichen Bewohnern wie eine erholsame Ferienfahrt. Daher habe ich letzte Woche Fallout 3 rausgekramt, installiert und gepatcht. Hier gibts übrigens den ersten Fallstrick für den Unerfahrenen: der Patch für die österreichische Version ist nicht derselbe wie der für die (zensierte) deutsche. Also Achtung, sonst gibt es diese unschönen roten Rautenrufzeichen im Spiel.

Ich hatte die heimatliche Vault kaum verlassen, als das Spiel auch schon auf den Desktop rummste. Ich hatte es zwar schon eine ziemliche Zeitlang nicht mehr gespielt, aber etwas stabiler hatte ich es doch in Erinnerung. Ein paar Minuten Internetrecherche später war ich um zwei Erkenntnisse reicher:

1. Das Spiel mag bisweilen die Aero-Oberfläche von Windows 7 nicht (war bei mir nicht das Problem, weil ich Desktop-Themes sowieso für Ressourcenverschwendung halte, ich meine, ich sitze ja nicht vor dem Pc und starre meine Desktop-oberfläche an, entweder arbeite ich oder ich spiele. Wie der Desktop aussieht ist doch völlig Blunzen.)

2. Das Spiel hat bisweilen Probleme wenn der PC mehr als 2 Kerne hat. In diesem Fall suche man die Fallout.ini in „Documents\My Games\Fallout3“, öffne sie mit einem Texteditor und suche unter dem [General] Tab folgende Zeile: „bUseThreadedAI=0“. Man ersetzte die „0“ (Null) durche eine eins „1“ und füge folgende Zeile darunter ein: iNumHWThreads=2

Das ganze sollte dann so aussehen:
bUseThreadedAI=1
iNumHWThreads=2
Hat bei mir sehr gut geholfen.

Und da ich nun mal bin wie ich bin, habe ich, kaum in Megaton angekommen, wieder begonnen das eine oder andere im Spiel zu verändern. Mehr Kisten für Loot zum Beispiel. Und einen weniger aufdringlichen Robobutler.
Das G.E.C.K. (das Entwicklertool für Fallout 3) herunterladen und installieren war kein Problem. Wobei ich hier Bethesda großes Lob ausprechen möchte, dass dem noch immer so ist, obwohl das Spiel schon einige Jährchen auf dem Buckel hat. Ebenso das auch die Patches noch problemlos zu finden sind.
Daran, dass man in der GECKCustom.ini die Zeile bAllowMultipleMasterLoads=0 auf bAllowMultipleMasterLoads=1 ändern muß (bzw einfügen wenn nicht vorhanden) wenn man gleichzeitig das Hauptspiel und die DLCs laden will, konnte ich mich noch erinnern.
Aber dann. Dann war ich zweimal recht erstaunt über die seltsame Logik, die Programme manchmal an den Tag legen.

Um die Sache abzukürzen (ich muß dringend den Wackelkopf Schleichen aus der Yao Guai Höhle bergen):

1. Wenn das GECK abstürzt sobald man das Dialoge-Dialogfenster öffnet, liegt es möglicherweise daran, das kein Mikrofon oder sonstiges Aufnahmegerät am PC angeschlossen ist. Es reicht aber den Treiber für Aufnahme von CD zu aktivieren. Oder man steckt ein Headset an und aktiviert es. Fragt mich nicht warum, denn schließlich sind unvertonte Dialoge durchaus möglich.

2. Wenn das GECK abstürzt, sobald man irgendetwas an den AI-Packages der NPCs ändert, dann mache man unter Windows 7 folgendes:  man gehe in „Systemsteuerung/Programme/Programme und Funktionen/Windowsfunktionen aktivieren oder deaktiveren“ und hakle dort die Tablett-PC Funktionen aus. (Warum die standardmäßig aktiviert sind, ist eine Frage die ich nicht einmal ansatzweise beantworten könnte) Und Voila, schon kann man den NPCs sagen, was sie wann tun sollen.
Es lebe die wunderbare Welt des Internets, weil von alleine wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass die Tablett-PC-Funktionen von Windows 7 das ändern von AI-Packages im GECK verhindern.

NOTABENE: Bei mir hat das obig Beschriebenen geholfen, das heißt aber nicht, dass es immer hilft. Und ich weise hiermit jegliche Verantwortung von mir, wenn ungewollte Folgen auftreten. Ich gebe hier lediglich gesammelt Tipps anderer Leute von verschiedenen Stellen im Netz wieder, die mir geholfen haben.
Wobei, dass ausser mir noch jemand nach all den Jahren Fallout 3 spielt, ist vermutlich sowieso eher unwahrscheinlich.

Grüße
wortschmied

… der eigentlich Buch überarbeiten sollte, statt sich mit Todeskrallen zu prügeln.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: