Skip to content

Alles ändert sich ständig… NICHT!

12. April 2011

… oder warum Recherche manchmal doch Spaß machen kann.

Das Schreiben (der Beruf) nicht nur aus schreiben (die Tätigkeit) besteht, ist eine Tatsache die jedem Schreibenden ziemlich schnell klar. Neben dem eigentlichen schreiben besteht Schreiben vorallem aus Recherche. Egal was man denn nun schreibt. Und sei es nur das man Synonyme nachschlägt oder die rechte Rechtschreibung eines Wortes. Schreibt man ein Buch kommt dann noch die genrespzifische Recherche dazu. Stadtpläne suchen, Funktionsweisen von Maschinen und Geräten erkunden, gesellschaftliche und politische  Zusammenhänge herausfinden, Preise für Alltagsgüter nachlesen, etc pipapo.

Ich persönlich bin kein großer Freund des Recherchierens. Ich lese zwar gerne alles mögliche aber sobald ich etwas bestimmtes herausfinden muß, macht das Ganze gleich wesentlich weniger Spaß. Dabei kann recherchieren durchaus auch vergnüglich sein wenn man es am wenigsten erwartet. Gestern war ich auf der Suche nach Zeitungsnamen aus dem Jahr 1860 und bin dabei auf diese Seite gestoßen:

http://anno.onb.ac.at/

Hier stellt die österreichische Nationalbibliothek in digitalisierter Form alte Zeitungen online und gratis zur Verfügung. Eine äusserst faszinierende Lektüre, schon angefangen bei den Namen der Zeitungen:

– Die Bombe (die eigentlich „Der Bismarck heissen wollte)
– Jörgel Briefe (offensichtlich eine Gumpoldskirchner Ortszeitung und nicht was man heute vielleicht denken würde)
– Die Lyra (… für die literarische und musikalische Welt)
– Reichsorgan der Arbeiter Radfahrer (Fußgeherzeitung hab ich keine gefunden)
usw

Und dann wären dann auch noch, womit der Blogtitel erklärt wäre, die Werbungen. die gab es damals nämlich genauso wie heute. Nur sind sie wesentlich unterhaltsamer zu lesen.

Blaimschein’s
Milch-Margerine
UNICUM
wie frische Naturbutter!

-+-

Kundmachung.
Kein Schwindel.
Wegen gänzlicher Auflösung der Filiale
WIEN
Mariahilferstrasse 114
gelangen daselbst von heute ab im
Waarenhause Jaques Mikolasch
die größtenteils von einer Concursmasse
herrührenden colossalen Warenvorräte zum gänzlichen
AUSVERKAUF


-+-

(Echt englische)
neueste und beste Art
KUNSTZÄHNE
sogenannte Princeß Alice Zähne, unübertroffen schön,…

Ich muß zugeben, die Recherche hat gestern dann länger gedauert als unbedingt notwendig gewesen wäre.

And now for something completely different: A Blog named nodeadfish.

Grüße
WS

WCFED: 7484

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: