Skip to content

Das rechte Maß

22. März 2011

… ist schwer zu finden.

Theoretisch würde man ja annehmen, dass sich ein Übungseffekt einstellt, wenn man eine Tätigkeit längere Zeit regelmäßig ausübt. Ich schreibe jetzt seit drei Wochen jeden Werktag, aber statt das es schneller von der Hand ginge, ist eher das Gegenteil der Fall. Was nicht zuletzt daran liegt, dass mir jetzt Fehler gleich auffallen, die mir sonst erst beim zweiten oder dritten Durchlesen zaghaft ihre Anwesenheit kundgetan hätten. Dadurch aber, dass ich Sätze schon ausbessere während ich sie noch schreibe, dauert es natürlich länger. Und ja, ich weiß man soll nicht zuviel rumbessern, aber andererseits bring ich es auch nicht über mich, einen verwordagelten (verpfuschten) Satz stehen zu lassen wenn er mir auffällt. Theoretisch ist auf die Art auch das Produkt des ersten Schreibdurchganges schon besser als früher, wenn auch ein wenig langsamer produziert. Naja man wird sehen.

Aber das war es eigentlich gar nicht, woran ich dachte als ich die Überschrift getippt habe. Schreiben ist auch, unter andrem, ein ständiges Lavieren zwischen Extremen: zwischen Beschreibung und Aktion, zwischen Charakterentwicklung und Handlung usw.

Am unsichersten bin ich bezüglich meiner Einschätzung wieviel Information nötig ist, um eine Stimmung, eine Situation, eine Person zu charakterisieren. Das ist wie beim Malen, nur ganz anders. Man kann nicht schreiben wie ein fotorealistischer Maler malt, sonst würde ein Buch hundertausende Seiten haben. Man muß vielmehr versuchen herauszufinden, was eine Stimmung/Person/etc ausmacht und das dann aufs Papier bringen. Den Text so schreiben dass er im Leser die richtigen Bilder aus dem Gedächtnis holt. Oder so. Ich bin heute schon zu geschafft um mich klarer auszudrücken, aber ich denke der Großteil wird wissen wie ich es meine.

So und nu zurück zum Buch,
Grüße
WS

WCFED: 3488

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: