Skip to content

spielende Fortbildung

15. Juli 2010

Oder: was tun wenn die Kreativität sich hitzefrei nimmt.

An sich hat sich in den letzten Wochen folgender Arbeitsplan bei mir herauskristallisiert:

+ Mo, Mi, Fr aufregende Abenteuer und witzige Dialoge mit Görlich, Szarka und Co
+ Di und Do unterhaltsame und leerreiche(sic!) Blogeinträge.
(die Adjektive darf jeder selber durch passendere ersetzen)

Funktioniert zum größten Teil auch recht gut, allerdings macht mir die Hitze schon ein wenig zu schaffen. Beziehungsweise nicht nur ein wenig sondern auch mal ziemlich sehr. Schon dass man alle zehn Minuten neue Eiswürfel fürs Cola (bleifrei) vom Gefrierschrank holen muss, ist dem Schreibfluss nicht gerade förderlich. Jedenfalls ist meine Wortzahl-pro-Schreibsitzung-Ratio indirekt proportional temperaturabhängig: Je heißer desto weniger Worte.

Gestern war mir dann überhaupt zu heiß und ich habe, statt zu schreiben, Alpha Protocol gespielt. Wobei, als MGA gilt das als Fortbildung, habe ich zumindest beschlossen. Weil gute Geschichten und faszinierende Charaktere gibt es nicht nur in Büchern sondern auch in Computerspielen (hauptsächlich in CRPGs und in Adventures). Und was gut gezeichnete, glaubwürdige Charaktere angeht ist Alpha Protocol eindeutig in meiner persönlichen Top Ten. Und wenn man bedenkt, dass, bedingt durch das Medium, die Charakterisierung ja nur über die (excellent vertonten, aber nur englischen) Dialoge abläuft bzw durch ein paar Emails erfolgt, kann man sich da als MGA durchaus ein paar Tricks abschauen. Und die Story ist durchaus auch faszinierend, vor allem die verschiedenen Wendungen die sie nehmen kann, je nach nachdem welche Missionen man zuerst erledigt, wie man sich in den Gesprächen verhält und wenn man am Leben lässt und wenn nicht. Ich muss zugeben, ich hege Bewunderung für die Autoren des Spieles. Es ist schon schwer genug eine gute Erzählvariante zu kreieren, geschweige denn erst so viele verschiedene. 

Noch kurz ein paar Anmerkungen zu Alpha Protocol aus Sicht des Spielers (einfach zum nächsten Absatz springen wenn das nicht interessiert):

Im Moment gibt es noch einige Bugs (ein Patch ist in angeblich Arbeit), hatte aber zumindest nach neu laden des Levels keine Plotstopper beim spielen. Die Minispiele (hacken, knacken) sind herausfordernd bis ziemlich schwer, lassen sich aber mit elektronischen Gadgets größtenteils umgehen. Man kann als Gadgeteer, Rambo oder Schleicher spielen (oder wild gemischt), wobei das Schleichen seine Tücken hat: es funktioniert nicht immer, manchmal riechen einen die Wachen offenbar, blöder Angstschweiß blöder. Allerdings kann man durch entsprechendes Skillen eine temporäre Unsichtbarkeit inklusive Deo bekommen, dann lassen sich auch Wachen mit übergroßen Nasen umgehen. Einzige echte Makos meiner Meinung nach sind die Konsolensteuerung (das ginge am PC wesentlich komfortabler) aber sie ist erträglich und dass, soferne man des Englischen nicht mächtig ist, die deutschen Untertitel teilweise zu kurz angezeigt werden. Was, da man die Antworten auch noch unter (moderatem) Zeitdruck geben muss, ein wenig frustrierend sein könnte, denke ich mir. Speichern ist auch nur an fixen Speicherpunkten möglich, was wieder der Konsole zu verdanken ist, aber die sind eigentlich fast immer so gesetzt dass man nicht allzu viel wiederholen muss. Ich hatte/habe viel Spielspaß mit Alpha Protocol, aber es ist sicher nicht jedermanns Sache. Und es ist ein gutes RPG, kein Shooter, kein Schleichspiel. So, Ende des Einschubes.

Dasselbe, in Bezug auf Fortbildung, gilt übrigens auch für Filme und Fernsehserien. Also für Leute die es mit Computerspielen nicht so sehr haben. Und denen auch zu heiß ist zum schreiben. Hat schon auch Vorteile ein MGA zu sein, Filme gucken und spielen ohne schlechtes Gewissen, yeah!

Grüße von
Wortschmied
(dem es zur Zeit zu heiß zum schmieden ist)

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: